News

DLC 2024

Nach einem Jahr Pause wird der Deutsche Langstrecken Cup (DLC) 2024 wieder Rennfahrer und Fans begeistern. Neben unserer Motorsportförderung - für eingeschriebene DLC Teilnehmer 25% Rabatt auf unsere Dienstleistungen - unterstützen wir auch dieses Jahr den DLC direkt und sind wieder Partner des DLC. Für alle die noch nicht angemeldet sind, hier die Termine: 

  • 30.03.2024, Hockenheimring
  • 11.05.2024, Nürburgring
  • 03.10.2024, Oschersleben

Wir wünschen allen Teilnehmern und allen die an der Ausrichtung der DLC Rennen beteiligt sind eine großartige Saison. Wir freuen uns schon auf spannende Rennen.

Weihnachtsgruß 2023

Wir verabschieden uns für 2023 um mit voller Kraft 2024 wieder angreifen zu können. Eines unserer Projekte 2024 könnt ihr unter unseren Händen schon sehen ...

Frohe Weihnachten sowie eine Gesunde und erfolgreiche Saison 2024 wünschen,

Robert und Rainer

Race Mapping PRO V2024 verfügbar und erfolgreich mit David Datzer P3 @ MacaoGP

Endlich ist es soweit und wir können unsere Race Mapping PRO Varianten in der V2024 ab sofort anbieten. Im Rahmen der Entwicklungs- und Testarbeiten war auch David Datzer #55 das gesamte Jahr über mit verschiedenen Entwicklungsständen unterwegs. Im letzten Roadracing Event des Jahres - dem MacaoGP - konnte David zusammen mit seiner BMW M1000RR 2023 und unserem Race Mapping PRO C V2024 bereits ein beeindruckendes Podium inmitten der Roadracing Weltelite einfahren. Ein mehr als beachtliches Ergebnis wenn man bedenkt, dass David im Gegensatz zu Peter Hickman und Co. nicht mit WSBK Motor und Peripherie (also entsprechend weniger Motorleistung) ins Rennen ging. Wir gratulieren nochmals und bedanken uns für all die Jahre der Partnerschaft!
Im Folgenden eine Aufzählung der wesentlichen Neuerungen und Verbesserungen in der Version 2024:

  • Jetzt auch verfügbar für M1000RR, S1000RR und M1000R ab dem Modelljahr 2023
  • Gasannahme jetzt in 3 Stufen verstellbar
  • Leistungsbegrenzung neu zugeordnet - Zusammen mit Gasannahme ergeben sich 7 Einstellmöglichkeiten
  • DTC fundamental überarbeitet sowie Schräglagenverhalten jetzt in 6 Stufen einstellbar
  • Wheelie control jetzt in 5 Stufen einstellbar
  • Motorbremse jetzt bei allen Modelljahren mit Schleppmomentregelung (MSR) und über 4 Stufen einstellbar
  • Alle Verbesserungen des Power Mapping PRO sowie einige weitere kleinere modellabhängige Verbesserungen und Bugfixes

Power Mapping PRO V2024 für BMW M/S1000 Modelle ab sofort erhältlich

Mit dem neuen Power Mapping PRO grenzen wir zukünftig die Modelle der K6x Generation von der K4x Generation der BMW M/S1000 Modelle ab. Dabei haben wir in hunderten Stunden Entwicklungs-, Test- und Absicherungsarbeit in der Version 2024 folgende Neuheiten und Verbesserungen eingearbeitet.

  • Jetzt auch mit allen bekannten Verbesserungen verfügbar für M1000RR, S1000RR und M1000R ab dem Modelljahr 2023
  • Einstellbare Leistungsbegrenzung in unteren Gängen jetzt auch im Power Mapping PRO (bisher nur im Race Mapping enthalten)
  • Gasannahme jetzt auch für RR in 2 bzw. 3 Stufen (ab Modelljahr 2023) verstellbar
  • Optimierter Softlimiter für noch weichere Begrenzung
  • Nochmals verbesserte Teil- und Volllastabstimmung für RR Modelle
  • Enthält jetzt auch Vorbereitung für Kurzgasgriff analog Race Mapping PRO
  • Einige weitere kleinere modellabhängige Verbesserungen und Bugfixes

Dynamik Mapping für die R1250 mit Rennsport-Abgasanlage

Kürzlich durften wir eine tolle und radikal abgespeckte R1250GS mit Dynamik Mapping und Sportanzeigen versehen. Weil wir bisher noch nicht die Gelegenheit hatten eine R1250 mit Rennsportabgasanlage (in diesem Fall Akrapovic ohne KAT mit Remus Endschalldämpfer) vollständig zu vermessen waren wir damit auch einige Stunden auf dem Prüfstand um guten Gewissens jetzt auch hier die R-Version anbieten zu können. Da die Abgasanlage kaum Unterschiede zur Serie aufweist ist auch das Ergebnis ähnlich. Vielen Dank Frank für die Zusammenarbeit und das nachfolgende Feedback!

... jetzt nach knapp 1.200KM auch entsprechend berichten. Vorab - es gibt nichts Negatives auszuführen! Schaltautomat greift sanfter ein und unter richtig Zug meines Erachtens auch schneller, verbunden mit einer etwas lauteren “Schaltkulisse” - was nicht negativ ist. Der Durchzug erscheint mir bis 4.000Umin auch verbessert zu sein, obenrum raus bin ich eh nicht von der GS angetan, da fehlt einfach generell Leistung. Die Leistungsabstimmung hatte für mich generell etwas “Ernüchterndes” - bitte nicht missverstehen - da hat die Akra Anlage bei anderen Motorrädern deutlich mehr bewirkt.

Frank S., Deutschland, BMW R1250GS 2022

Kundenfeedback zu unserem Power Mapping für die aktuelle BMW S1000R (K63)

Bald ist es soweit und die nächste Version unseres Power Mapping für die BMW S1000 Modelle wird von uns veröffentlicht werden. Frei nach dem Motto das "das Bessere ist des Guten Feind" hier 2 Feedbacks aus der aktuellen Saison die uns sehr gefreut haben. Vielen Dank Rob, Vielen Dank Henning!

Ich möchte euch nur sagen, wie sehr ich die S1000R genieße, seit wir das Tuning installiert haben. Sie läuft jetzt so gut - wirklich glatte Drosselklappensteuerung, und die Motorsport-Knallgeräusche, sind ein großer Spaß (viel besser als diese gefälschten Geräusche). Der Schaltassistent läuft jetzt sehr gut, so dass ich das Kupplungsspiel reduzieren konnte. Mit der Race Abgasanlage und dem Power Mapping V2023 R gefällt mir das Motorrad jetzt besser als meine Tuono - erstaunlich, was mehr Sound und eine bessere Abstimmung bewirken können!

Rob T. United Kingdom, BMW S1000R 2022

Ich war 2017 schon mal bei RS2E mit meiner "alten" S1000R. Im Mai 2021 kam meine S1000R (K63), und die beiden meinten damals, dass Ihnen sicher auch für den neuen Typ etwas Schlaues einfallen würde. Konnte ich mir nicht so richtig vorstellen: die BMW- Entwickler sind ja nicht dumm, was sollen die beiden in Geisenhausen da noch verbessern können? Funzt doch alles ab Werk super... ok, manchmal schaltet der Blipper nicht ganz zuverlässig... und bissl matt klingt die K63 trotz Akrapovic... Jetzt habe ich das "Power Mapping V2023 S"... und hab jetzt quasi ein neues Moped! Irre, wie soft, schnell und von lustigem "BÄMM-BÄMM-BÄMM" begleitet das Hochschalten geht und wie "smooth" und zuverlässig das Runterschalten funktioniert, selbst unterhalb von 5000 u/min... und die Freude steigt dank deutlich dumpferem Motorgeräusch... das ist sicher nicht Anwohner verachtend laut, aber deutlich präsenter. Langer Rede kurzer Sinn: Robert und Rainer hatten Recht: ihnen ist was sehr Schlaues eingefallen! Tausend Mal "DANKE! DANKE!"

Henning B., Deutschland, BMW S1000R 2022

95dB(A) Standgeräuschmaßnahme auch in Österreich eintragungsfähig

"So, nun hat’s bei mir auch geklappt – die Eintragung der Softwareänderung auf 94 dB(A) Standgeräusch für meine S1000XR ist erledigt. Ausbau, Versenden, Neuprogrammierung durch RS2E und Wiedereinbau des Motorsteuergeräts waren dank der Anleitung einfach und es dauerte alles zusammen nur zirka eine Woche. Der Musterbericht und die Einbaurechnung/ -bestätigung lagen bei.

Ich war der erste der das in Österreich eintragen lassen wollte, daher war die Eintragung leider etwas langwieriger. Die Behörde hat alles genau geprüft und letztlich aber für in Ordnung befunden. Nun ist österreichweit auch für die Behörde alles klar, und jeder andere kann diese Eintragung problemlos und schnell machen lassen. Vielen Dank an RS2E für die Unterstützung in dieser Phase.

Meine S1000XR fährt sich wie immer, keine Einschränkungen oder Änderungen in der Performance, nur das Standgeräusch ist jetzt niedriger als zuvor. Super Sache. Damit gibt es nun keine Probleme mehr mit der Streckenwahl in Tirol, oder wer weiß wo sonst noch solche Beschränkungen kommen werden."

Harald G. Österreich, BMW S1000XR BJ 2018